Logopädie

Im Fachbereich Logopädie behandeln wir Patienten aller Altersgruppen mit Stimm-, Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen. Neben der Symptombehandlung sind die Aufklärung über Ursache und Auswirkungen der jeweiligen Störung, sowie die Angehörigenberatung wichtige Aspekte der Behandlung, um so die Möglichkeit eines ganzheitlichen Therapieansatzes zu schaffen. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden wird eine ganzheitliche Behandlung unterschiedlicher Störungsbilder gewährleistet.

Logopädie bei Kindern und Jugendlichen

In der Logopädie fördern wir bei unseren Patienten ein altersgerechtes Kommunikationsverhalten. Das Behandlungsspektrum in diesem Bereich umfasst zum Beispiel folgende Störungsbilder:

  • Sprachentwicklungsstörungen, -verzögerungen und -behinderungen
    (Dysgrammatismus, Wortschatzdefizite, Aussprachestörungen)
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung (AVWS)
  • Störungen des Redeflusses
    (Stottern, Poltern)
  • Dyslalien - phonetische und phonologische Störungen
  • myofunktionelle Störung
    (bei Zahn- /Kieferfehlstellungen, inkorrektem Schluckmuster, Artikulationsstörungen, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte)
  • Fütterstörungen/ orofaciale Störungenbei Frühgeborenen bzw. Säuglingen und Kindern
 

Logopädie bei Erwachsenen

Wir behandeln und beraten erwachsene Patienten, die durch Erkrankung, Über- und/ oder Fehlbelastung stimmliche Einschränkungen (Heiserkeit, reduzierte Lautstärke) aufweisen. Des Weiteren arbeiten wir mit Patienten, die auf Grund einer neurologischen Erkrankung Defizite in der Aussprache, der Wortfindung, dem eigenen Sprachverständnis und/ oder dem Lesen und Schreiben aufzeigen. Auch Schluckstörungen, Trachealkanülenmanagement und Anpassung der Ernährung zählen zum logopädischen Behandlungsfeld.

Das kann zum Beispiel bei folgenden Erkrankungen sein:

  • Schädel-Hirn-Verletzungen, Tumore
  • Schlaganfall
  • Facialisparese
  • Multiple Sklerose, Amytrophe Lateralsklerose, Muskeldystrophien
  • Parkinson, Chorea Huntington
  • nach einer OP oder Erkrankung im HNO-Bereich
  • Hilfsmittelberatung (Ess- und Trinkhilfen, Kommunikationshilfen wie Sprachcomputer)